Hochgrat (1.834m)

 

Von der Talstation der Hochgratbahn (bei Steibis, in der Nähe von Oberstaufen) kann man über die Unterlauchalpe, die Alpe Oberhorbach und die Oberlauchalpe auf den Hochgrat laufen. Auf dieser Strecke (allerdings nur bis zur Bergstation der Bahn) findet jährlich (Anfang September) ein schöner Berglauf, der Hochgratlauf statt (6,5 km; 850 Höhenmeter). 
Es gibt aber natürlich noch andere Varianten, die man laufen kann. Man kann z. Bsp. von der Talstation bis zur Unterlauchalpe und dann weiter zur Alpe Schilpre - Schneelochalpe - Falkenhütte und dann über die Rohnehöhe, den Hohenfluhalpkopf und Seelekopf auf den Hochgrat. Eine weitere Variante geht von der Talstation über die Rindalpe, bis zur Gündlescharte und dann über das Rindalphorn und die Brunnenauscharte auf den Hochgrat. Man kann natürlich auch mit der Bahn hoch fahren und die Touren abwärts gehen. Oder von oben dann mit der Bahn abwärts fahren, oder die Touren kombinieren.

Persönliche Erlebnisse:

07.09.2003

Habe am Hochgratlauf teilgenommen. Bin insgesamt von 225 Startern 96. und in meiner Altersklasse 19. geworden. Zeit 46:58 min.
Ich bin mit dem Lauf eigentlich ganz zufrieden. War zwar nicht spitzenmäßig, aber doch ganz ordentlich. Alwin ist auch mitgelaufen und wurde 135. und 22. in unserer Alterklasse. Seine Zeit: 49:47.

 

HOME